Daddys Home – Ein Vater Zu Viel

Letztens, da ist mein Liebling in Youtube unterwegs gewesen, wo sie durch die Trailer nach einer guten Komödie für zwischendurch gesucht hatte. Und da ist sie auf „Daddy´s Home 2“ gestoßen, der ihr sofort gefallen hatte.

Doch um auch ein bisschen einen Plan zu haben, worum es da eigentlich so geht, hatte sie auch sofort nachgesehen, ob es bei Amazon Prime auch den ersten Teil dazu gibt. Und ja, denn hat sie dort auch wenig überraschend gefunden. Und genau diesen hatte sie sich dann gestern angeschaut und das mit mir an ihrer Seite. Auch wenn ich davon schwer zu überzeugen war, da ich nicht gerade angetan bin von Will Ferrell und auch den Trailer nicht gerade ansprechend gefunden habe.

Aber besonders in der Mitte des Filmes war ich wehmütig und traurig. Und das nicht, weil er so schlecht war. Denn sicher, er hatte einiges von einem Klamauk, was man von einem Schauspieler wie Ferrell sowieso schon im Vorhinein erwarten konnte. Doch andererseits war er eigentlich die ganze Zeit mit den Problemen einer typischen Patchwork-Familie durchzogen und die ganzen Gags waren nur situationsbedingt, was mir wirklich gut gefallen hatte.

Also in dieser Hinsicht hatte mich der Filmwirklich richtig überrascht. Denn der Trailer hatte wirklich nach einer übertriebenen Klamauk-Komödie ausgesehen, welche sie schlussendlich bis auf paar Momente gar nicht gewesen ist. Daher ist das auf jeden Fall also ein Film, den es sich durchaus lohnt anzusehen.

P.S: Falls wir uns nimma lesen sollten, FROHE WEIHNACHTEN und auch einen GUTEN RUTSCH ins neue Jahr. Möge 2018 noch besser als 2017 werden 🙂